Foto: Annegret Schreiber

Die Laga startet in

0Tage0Stunden0Minuten

Aktuelles

Große Resonanz auf Grünes Klassenzimmer in Beelitz

Unter freiem Himmel lernen und Natur und Umwelt mit allen Sinnen erfahren, anfassen, riechen, schmecken- das verspricht das Grüne Klassenzimmer der Landesgartenschau Beelitz 2022.
Kita-Leiterin Marie EmichClaudia Krause

Kita „Sonnenschein“ übernimmt Patenschaft über Baum und Beet

Soll keiner sagen, dass die bevorstehende Landesgartenschau das "junge Gemüse" in der Stadt kalt lassen würde. Im Gegenteil. Die Naturkita "Sonnenschein" möchte als Patin "eine Pflanze auf dem LAGA-Gelände übernehmen dürfen".

Winterspaziergang über das Laga-Gelände

Wiesen und Beete unter einer weißen Decke, Schneemänner, die am Rand der Wege Posten stehen, Eiszapfen an den Bäumen - und dazwischen die Nieplitz, wie sie glasklar vorüber plätschert: Der erste Schnee dieses Winters hat am vergangenen Wochenende auch das künftige Gartenschaugelände in ganz neuem, ungewohnten Licht dastehen lassen.

Jede Menge Platz für Spiel, Bewegung und Fantasie

Nachdem der Altstadtspielplatz zum Jahresende hin abgebaut wurde, gibt es nun die ersten Entwürfe für die neue Abenteuerlandschaft, die hier auf 5500 Quadratmetern entstehen wird. Bis zur Landesgartenschau wird die Firma SIK Holzgestaltung aus Niedergörsdorf ein echtes Kletter-, Spiel- und Bewegungsparadies für Kinder schaffen.
Jaqueline Lang

Weihnachtsgruß des Bürgermeisters

Liebe Beelitzerinnen und Beelitzer, liebe Freunde der Landesgartenschau, Sie haben in den vergangenen Wochen und Monaten mit großem Interesse das Baugeschehen im Gelände der zukünftigen Landesgartenschau Beelitz verfolgt.
Claudia Krause

Mit Herzblut für die Heimatstadt

Ein radelnder Reporter ist er nicht, aber der Bernd mit dem roten Stadt-Velo fällt auf; besonders auf den LAGA-Baustellen. Und nicht er interviewt die Leute, sondern beantwortet selbst viele Fragen zu den Vorbereitungen der Landesgartenschau.
Antje Schroeder

„Bei den Kindern die Liebe zur Natur wecken“

Ein Greifvogel kreist über der Nieplitz. „Dort fliegt der rote Milan, er ist sehr selten“, sagt Christel Niederland. Man erkenne ihn am gegabelten Schwanz. Die ehemalige Biologie- und Chemielehrerin kommt eben immer wieder durch.
Claudia Krause

Bildende Kunst für den LAGA-Park 

Corona bremst allerorten die Kultur aus. Auch bei den Vorbereitungen für die bildende Kunst im LAGA-Park musste José Nuevo im November auf die Bremse treten - keine Atelierbesuche bei Künstlern, keine persönlichen Treffen. Dennoch läuft hinter den Kulissen längst die Ideenschmiede.

Kopfweide, Ulme und Co: LAGA-Bäume werden gepflanzt

Dick eingemummelt sind die Wurzeln der rund 60 Bäume, die an diesem Morgen in der Nähe der Treuenbrietzener Straße mit schwerem Gerät vom LKW geladen werden. Die stattlichsten Pflanzen sind sechs bis sieben Meter hoch. Und die Ballen der Kopf- und Silberweiden beispielsweise haben einen beeindruckenden Durchmesser von 1,20 Meter bis 1,50 Meter.

Unsere Partner