Anreise zur Laga Beelitz

Die Landesgartenschau Beelitz 2022 ist die siebente Landesgartenschau im Land Brandenburg. Sie wird vom 14. April bis zum 31. Oktober 2022 in der brandenburgischen Stadt Beelitz, südwestlich von Berlin und Potsdam im Landkreis Potsdam-Mittelmark, stattfinden.

Die Stadt Beelitz ist hervorragend an das Verkehrsnetz der Berliner Metropolregion angebunden: Über die Autobahnen 10 und 9 (und die vier Anschlussstellen Beelitz, Beelitz-Heilstätten, Ferch und Michendorf) gelangt man mit dem eigenen Pkw oder dem Reisebus im Handumdrehen aus allen Ecken des Landes zu uns, zudem kreuzen sich die Bundesstraßen 2 und 246 in Beelitz.

Aber auch die Bahnanbindung könnte kaum besser sein: Der Regionalexpress 7 zwischen dem Berliner Hauptbahnhof und Dessau hält stündlich in Beelitz-Heilstätten, 2022 dann mit direktem Anschluss an den Shuttle zur Landesgartenschau in der Altstadt.

In Beelitz-Stadt hält indes die Linie 33 der ODEG, die derzeit stündlich von Jüterbog über Treuenbrietzen und Beelitz bis nach Berlin Wannsee, im LAGA-Jahr dann zum Potsdamer Hauptbahnhof fährt.

Mit der Landeshauptstadt und den Nachbarkommunen ist Beelitz zudem über vier moderne Plus-Bus-Linien der regiobus-Gesellschaft verbunden: Die Linie 643 vom Hauptbahnhof der Landeshauptstadt in die Spargelstadt fährt im Wechsel mit der Expressbuslinie X43 im Halbstundentakt, die Linie 641 verkehrt stündlich zwischen Beelitz über Fichtenwalde und Glindow nach Werder (Havel), die Linie 645 von Beelitz über Fichtenwalde nach Kloster Lehnin.

Sobald es draußen wärmer ist, gelangt man auch mit Rad oder Pedelec bequem über ein gut ausgebautes Radwegenetz aus dem Umland oder den größeren Städten nach Beelitz. In der Spargelstadt treffen unter anderem der Europaradweg R1 mit der „Tour de Brandenburg“ und weiteren Radwegen aufeinander. Derzeit werden noch einige Lücken im Netz geschlossen, sodass 2022 die Spargelstadt nahtlos mit den Kommunen in der Umgebung und wichtigen Ausflugszielen in der Region verbunden ist. Zudem wird es ein gemeinsames Verleihsystem mit den Nachbarstädten geben, sodass man an den Bahnhöfen auch vom Zug aufs Rad umsteigen kann.