Beeren und Herbstblumen

Herbstblumen und Beeren am Altar stimmen auf Erntedank ein. Fotos: Sabine Alex.

Beeren und Blüten wecken ein Gefühl von Erntedank bei der zwölften Blumenhallenschau

Wer erwartet hatte, dass die Attraktionen der LAGA Beelitz mit der Zeit nachlassen würden, sieht sich positiv überrascht: Die vielen Genuss-Angebote Gartenschau spiegeln sich auch in der aktuellen Blumenhallenschau. Auf Silbertabletts werden Heidelbeeren, Johannisbeeren und Himbeeren präsentiert, die auch in und um Beelitz angebaut werden und hier in der Ausstellung vom Jakobshof gezeigt werden. Die Tische mit den Früchten werden durch passend gestaltete Blumenkästen mit herbstlichem Blütenflor ergänzt. Gestalter Bert von der Forst schaffte es, alle Exponate in einem stimmigen Gesamtkonzept zu vereinen.

In der linken Seite des Kirchenschiffes präsentiert sich eine Kombination von Prachtkerzen, Eriken und Besenheiden mit Erdbeeren, Heidelbeeren, Kiwi, Weintrauben und Äpfel. Ein bunter Blütenkranz schmückt das Taufbecken. Weiter bis zur Apsis kann man gemischte Quartiere aus Herbstblumen bewundern. Verbunden werden diese durch Blumenschalen und Gestecke. Die Kombination von violetten Nelken „Suntory Pink“, blauem Salbei, rosa Eisenkraut und braunroten Lampenputzergräsern in der Apsis ist besonders gut gelungen und duftet dazu noch ganz intensiv.

Die rechte Seite hinter der Kanzel wurde meisterhaft von Floristik Pur Schmidt in orangenen Tönen gestaltet unter dem Motto: Rast nach einer Fahrradtour im herbstlichen Garten, wo schon Tische mit Gestecken und Kisten voller Herbstfrüchte stehen. Die Herbstfrüchte warten darauf, gegessen oder verarbeitet zu werden – ein sehr stimmiges Bild, dass schon ein Gefühl von Erntedank aufkommen lässt!

Auf dem Platz vor den Altar stehen große Gestecke aus Lilien, Chrysanthemen und Sonnenbraut kombiniert mit Früchten. Die rechte Seite der Ausstellung zeigt farblich abgestimmte Kombinationen aus gelben Sonnenbräuten und blauem Salbei mit Kornblumenastern. Diese Neuzüchtung verbindet Blätter von Strandflieder, distelartige Blattstängel und blaue Blüten, die eine Ähnlichkeit mit halbgefüllten Sommerastern haben.

„Diese Blumenart kann zu einer Bereicherung vieler Gärten werden, wenn sich die ihr zugesprochene Frosthärte und Trockenheitsverträglichkeit bestätigen sollte“, sagt die Leiterin der Hallenschauen, Manuela Kenzler, zu dieser Pflanzenart.

In die Ausstellung sind besonders viele fruchttragende Gehölze integriert worden. Von den Friedersdorfer Baumschulen wird ein ganzes Sortiment von Ebereschen mit orangenen, weißen und dunkelroten Fruchtständen präsentiert. Auch ein Granatapfelbaum mit Blüten und seltenen Früchten ist mit dabei.

Text: Harald Alex, Doktor im Bereich Gartenbau

X