Flämingkönigin Dörte Breidenbach (c) Michèle Eike

Die Flämingkönigin Dörte Breidenbach. Foto: Michèle Eike

Das Beste vom Fläming auf der Landesgartenschau

Wenn am Sonntag, den 4. September, auf der Hauptbühne der Landesgartenschau das Beelitz-Lied von Dagmar Frederick erklingt, steht auch eine echte Königin auf der Bühne. Gemeinsam mit Kornelia Wehlan, Landrätin des Landkreises Teltow Fläming, und Daniel Sebastian Menzel, Geschäftsführer Tourismusverband Fläming e.V., ist die amtierende Flämingkönigin Dörte Breidenbach im Sommergarten zu Gast. Denn am 4. September dreht sich alles um die Reiseregion Fläming.

Vom handgemachten Trinkglas in der Flämingedition, einer Gemeinschaftsarbeit mit dem Museumsdorf Baruther Glashütte, der Dennewitzer Trachtengruppe über Gesundheitstourismus bis hin zum Wandern zeigt die Reiseregion ihre Vielseitigkeit. Musikalisch untermalt wird das um 11 Uhr startende Programm von Musikgruppen aus der Region wie dem Musikverein Ziesar und der Musikschule Luckenwalde sowie Harpo, Dagmar Frederic, Linda Feller, Marika Born und Corinna Anders.

„Viele Gäste schätzen die Möglichkeit, ihren Urlaub im Fläming mit einem Besuch der Landesgartenschau zu verbinden oder ihren Ausflug zur Landesgartenschau mit einem Aufenthalt im Fläming. So hat sich das Blumenfest zu einem Tourismusmotor für den Fläming entwickelt, der diese Region vorantreibt und auch den Einheimischen einen großen Nutzen bringt“, erklärt Daniel Sebastian Menzel.

Der Flämingtag ist der Höhepunkt der Zusammenarbeit zwischen Landesgartenschau und Tourismusverband Fläming. Von Beginn an wurden die etablierten Social-Media-Kanäle der Reiseregion Fläming genutzt, um auch jüngere Gäste und Familien auf die Landesgartenschau in Beelitz aufmerksam zu machen. Hierfür hat sich der Verband den Video-Blogger Steven Hille aus Berlin zur Seite geholt. Bereits seit 2012 betreibt Steven Hille seinen Reiseblog „Funkloch“, in dem er sich hauptsächlich mit den Themen Natur und nachhaltiges Reisen beschäftigt. Zur Landesgartenschau ist er als LAGA-Reporter unterwegs, produziert zu verschiedenen Themen Videos und teilt diese auf den Fläming- und Landesgartenschau-Kanälen. So erhalten Interessierte einen Blick hinter die Kulissen. „Ein Schwerpunkt sind dabei die Akteure aus unserer Region, die auf der Landesgartenschau arbeiten und das Großevent zu einem unvergesslichen Ereignis machen. Auch das Thema Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Bestandteil des LAGA-Reporters“, berichtet Daniel Sebastian Menzel.

Damit auch die Anreise zur Landesgartenschau umweltbewusst gelingt, hat der Tourismusverband Fläming gemeinsam mit den Reisegebietsnachbarn Havelland, Potsdam, dem Bezirk Steglitz-Zehlendorf/Radrouten Südwest, der Landesgartenschau Beelitz, dem Landkreis Potsdam-Mittelmark sowie regiobus Potsdam-Mittelmark die Anreisekarte „Ab ins Grüne! Echt leckere Wege nach Beelitz“ veröffentlicht. Sie richtet sich in erster Linie an Anreisende mit Rad, Bus und Bahn aus Berlin, Potsdam und dem südwestlichen Berliner Umland. So können Gäste auf das Auto verzichten und bereits auf dem Weg zur Landesgartenschau die Regionen kennenlernen. Zudem sind in der Karte Hofläden sowie regionale Verkaufsautomaten verzeichnet – die ideale Gelegenheit sich mit regionalen Produkten einzudecken.

X