Max Mutzke und die SWR Big Band

Max Mutzke und die SWR Big Band an der Nieplitz

17 Jazz- und Soulmusiker und ein Sänger, der seit 17 Jahren mit seiner Stimme ein Millionenpublikum in den Bann zieht: Mit Max Mutzke und der SWR Big Band wird am 24. Juli 2022 auf dem Festspielareal der Landesgartenschau Beelitz ordentlich gejammt. Mit einer Mischung aus bekannten Jazz-Stücken und eigenen Songs werden der 40-Jährige und die seit 70 Jahren bestehende Big Band ihr Publikum mit dem Programm „Soul viel mehr“ mitreißen. Auch eher poppige Megahits wie „Empire state of mind“ von Alicia Keys oder „Me & Mrs Jones“ von Billy Paul transferieren Mutzkes Stimme und der Sound der Big Band in jazzige Sphären.

Bereits im Jahr 2004 hatte Max Mutzke seinen großen Durchbruch bei Stefan Raab, der für ihn den Song „Can`t wait until tonight“ geschrieben hatte. Nachdem sich Mutzke in Raabs Castingshow für den deutschen Beitrag zum Eurovision Song Contest durchgesetzt hat, erreichte er beim Contest selbst in Istanbul einen hervorragenden achten Platz. Seither hat der Badener sich ständig künstlerisch weiterentwickelt. Für sein Album „Durch Einander“ hat er sogar den Jazz Platin Award bekommen. Überdies ist er der einzige Künstler aus einer Talentshow, der sich über fast zwei Jahrzehnte hinweg etablieren konnte. Mutzke ist auch begehrter Gastmusiker, hat mit vielen ausländischen Bands gespielt und sang auch bei dem weltberühmten Saxophonisten Klaus Doldinger als „special guest“. Seit 2012 tritt er regelmäßig mit der SWR Big Band auf.

Die 17 internationalen Musiker der Big Band überzeugen schon für sich genommen das Publikum. Vier Mal wurde die Band bereits für den Grammy nominiert – den wichtigsten Musikpreis der Welt. Auch mit internationalen Künstlern wie Quincy Jones hat die SWR Big Band bereits gespielt.

Am 24. Juli 2022 werden die Bandmitglieder und Max Mutzke das Publikum ab 20 Uhr auf dem Beelitzer Festspielareal südlich der Nieplitz verzaubern. Karten für 59 Euro sind ab sofort in der Tourist-Info Beelitz, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und online auf der Plattform reservix erhältlich.

„Mit diesem Konzert ist es uns gelungen, Musik auf die Landesgartenschau zu bringen, die sowohl ein eher pop-orientiertes Publikum als auch eingefleischt Jazz-Fans begeistern wird“, schwärmt Bürgermeister und LAGA-Geschäftsführer Bernhard Knuth.

Damit bieten die Abendkonzerte der LAGA, die nicht in den regulären Eintrittskarten der Gartenschau enthalten sind, eine enorme Bandbreite: Am 24. Juni stehen bei der Starnacht Beatrice Egli und die DSDS-Gewinner Jan-Marten Block und Ramon Roselly auf der Bühne. Am 16. Juli bringen Vicky Leandros und Howard Carpendale das Beste aus Schlager und Chanson an die Nieplitz und am 28. Juli bieten Weltstar Deborah Sasson und die St. Petersburger Philharmoniker das Beste aus Oper und Musical. Und dabei wird es nicht bleiben: Weitere Konzerthöhepunkte werden noch in den nächsten Wochen bekanntgegeben.

© Copyright 2021 - LAGA Beelitz gGmbH
X