Statue Apfelpflücker im Beet

Vor dem GartenInfoTreff steht ein alter Apfelbaum am Beetrand. Gärtner können an den Pomologentagen ihre Früchte bestimmen lassen.

Was wächst in meinem Garten? Die Pomologentage vom 30. September bis 2. Oktober geben Antworten

Was für Äpfel wachsen eigentlich in meinem Garten? Wie groß ist die Sortenvielfalt und wo kann ich alte Apfel- und Birnensorten kaufen? Auf diese und ähnliche Fragen erhalten Gartenfreunde bei den Pomologentagen der LAGA Beelitz vom 30. September bis zum 2. Oktober Antworten.

Im GartenInfoTreff wird es an diesen Tagen eine große Ausstellung altbewährter Obstsorten aus verschiedenen Anbaugebieten geben. Mitglieder des Pomologenvereins Brandenburg/Berlin e.V. bestimmen zudem die Birnen- oder Apfelsorten anhand von Früchten. Zur sicheren Bestimmung sollten die Gäste mindestens fünf reife Früchte des entsprechenden Baumes mitbringen, am besten mit Stiel und ohne Maden.

„Die Mitglieder des Pomologenvereins sind echte Allrounder. Sie können auch Tipps geben, wo man alte Sorten für den eigenen Garten bekommt, wie man vorhandene Bäume veredelt und was gegen Pilzbefall zu tun ist“, sagt Manuela Kenzler, Organisatorin des GartenInfoTreffs. „Und vielleicht wird bei der Bestimmung der mitgebrachten Früchte ja auch eine Sorte wiederentdeckt, die eigentlich schon als verschwunden galt.“

Bei der Aktion im GartenInfoTreff, den die LAGA gemeinsam mit dem Gartenbauverband Berlin-Brandenburg und dem Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Berlin Brandenburg e.V. betreibt, soll auch deutlich werden: Die Vielfalt an Obstsorten ist enorm. Während von Birnen mehrere Hundert Sorten bekannt ist, sind es bei Äpfeln über Tausend.

Sie zu unterscheiden ist nicht leicht, besonders, wenn die Früchte wegen des trockenen Sommers sehr klein sind oder nicht alle typischen Merkmale aufweisen. Zur Identifizierung einer Sorte ist eine Kombination verschiedener Merkmale wichtig. Neben Form, Farbe und Reifezeit der Früchte werden deshalb auch die Eigenschaften von Kerngehäuse, Stiel und Kelch betrachtet.

X